Schmerztherapie

Chronische Schmerzen gehören leider bei vielen Menschen (insbesondere auch in einer älter werdenden Gesellschaft) zum Alltag.

Neben den oft nicht zu umgehenden klassischen Schmerzmitteln nach den Leitlinien der Deutschen Schmerzgesellschaften versuchen wir durch den Einsatz bzw. die Kombination von naturheilkundlichen Therapieansätzen Erleichterung zu verschaffen. Folgende Ansätze kommen bei uns meist auch in Kombination zum Einsatz, da so eine bessere Wirkung erzielt werden kann:

  • Ausgleich von Vitamin- Spurenelementdefiziten (so kann z.B. mit hochdosiertem Magnesium i.V. ein Migräneanfall durchbrochen werden; hochdosierte B-Vitamininfusionen reduzieren neuralgische Schmerzen)
  • Einsatz von speziellen, oft auch antientzündlich wirkenden
    Pflanzenpräparaten (z.B. Kurkuma/Gelbwurz) etc.
  • Einsatz von Homöopathika in Niedrig- und auch Hochpotenzen
  • Spezielle Präparate aus der Mikroimmuntherapie
  • Techniken aus der Chirotherapie, Fascientherapie und Applied Kinesiology
  • (Laser)– Akupunktur
  • Intravenöse Schmerztherapie
  • Chelattherapie
  • Gesprächstherapie zur Veränderung von Fehlverhalten und inadäquaten Gedankenansätzen
  • Spezielle Ernährungsberatung (auch nach individueller Austestung)

 

.